Hegeringversammlung 2020

Kategorie: Aktuell

Hegeringversammlung 2020

Am 31.Januar 2020 fand unsere jährliche Hegeringversammlung in Strotzbüsch statt. Die Veranstaltung wurde von 23 Mitgliedern, 10 Jagdhornbläsern und 19 Gästen besucht.

Nachdem die Bläser das Signal zur Begrüßung vorgetragen hatten, begann der Hegeringleiter mit den Begrüßungsworten. Die form- und fristgerechte Einladung wurde bestätigt und unter Tagesordnungspunkt 2 wurde dem verstorbenen Mitglied Matthias Marxen sowie aller verstorbenen Mitglieder gedacht. Das Signal „Jagd vorbei“ während der Gedenkminute verlieh der Sache ein besonders intensives Gefühl.

Tagesordnungspunkt 3 Bericht des Hegeringleiters war schnell abgehandelt, da die Aktivitäten des Hegeringes sich in der Hauptsache auf das jagdliche Schießen beschränkten und die übrigen Angebote nur spärlich von den Mitgliedern angenommen wurden. Der Hegeringleiter bedankte sich für die Teilnahme der zugehörigen Reviere an der kreisweiten Schwarzwildzählung. Wieder einmal konnte der Hegering Gillenfeld mit einer 100% igen Teilnahme der Reviere glänzen. Der Hegeringleiter erwähnte zudem das die Hegeringversammlungen erfreulicherweise von über 50% der Mitglieder, und die Hegeringschießen von einem Viertel der Mitglieder besucht werden Das wird sonst von keinem der anderen Hegeringe der Kreisgruppe Vulkaneifel erreicht. Die Abschußergebnisse des Jagdjahres 2019/20 wurden vorgetragen und sind bereits auf der Hegeringseite www.hegering-gillenfeld.de, eingepflegt. Es handelt sich aber nur um vorläufige Zahlen, da das Jagdjahr noch nicht abgelaufen ist und somit die endgültigen Zahlen noch nicht feststehen. Sobald die Zahlen vorliegen, werden diese auf der Homepage des Hegeringes eingepflegt. Der aktuelle Kassenstand der Hegeringkasse auf dem Unterkonto bei der Kreisgruppe wurde vorgetragen. Zudem wies der Hegeringleiter darauf hin, dass die Internetseite des Hegeringes seit der letzten Hegeringversammlung 45.000 Zugriffe zu verzeichnen hat (84.000 seit Nov.2016).

Unter Tagesordnungspunkt 4 wurde die Rehbocktrophäe aus dem Revier Gillenfeld II für die stärkste Trophäe ausgezeichnet. Der Erleger Nikolaj Thatschenko nahm die Hegemedallie in Gold persönlich in Empfang. Silber und Bronze gingen an das Revier Immerath.

Der Tagesordnungspunkt 5 bestand aus einem Vortrag des Herrn Markus Jung von der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (SVLFG). In dem Vortrag wurde über den Bau und die Instandhaltung von jagdlichen Einrichtungen referiert. Herr Jung untermauerte den Beitrag sehr anschaulich mit Bild- und Filmmaterial.

Da der Kreisjagdmeister krankheitsbedingt ausfiel, sprach der Veterinär der Kreisverwaltung, Eduard Hettich, nach der Zigarettenpause (Punkt 6) noch ein paar Worte zur ASP und der Probenentnahme (ersatzweise Punkt 7)

Danach begann der Vorsitzende der Kreisgruppe, Rolf Schu unter Tagesordnungspunkt 8 seinen Bericht der Kreisgruppe. Unter Tagesordnungspunkt 9 beantragte er die Entlastung des Vorstandes des Hegeringes Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Unter Tagesordnungpunkt 10 stellte der Hegeringleiter verschiedene Fragen, um eine Diskussion zu entfachen. Dieser Aufforderung wurde genüge getan, so dass die Versammlung gegen 23.00 Uhr beendet werden konnte. Für das Revier Winkel Nord konnte eine Person aus der Versammlung gewonnen werden, die die unaufschiebbaren Dinge des Revieres übernimmt. Gastvorträge sollen auch weiterhin Bestandteil der Versammlung sein. Eine Lösung für die Realisierbarkeit der künftigen Probenabgabe ESP gab es nicht. Die Trichinengebühr für Frischlinge unter 30 kg ist bereits erlassen (Antrag) und die Frage nach der Übernahme der Entsorgungskosten für Aufbruch nach Gesellschaftsjagden ist an die Kreisverwaltung zu richten (Hegeringleiter)

Die Frage nach der Vorgehensweise bei Beerdigung von Mitgliedern kam zu keinem Ergebnis. Die Frage nach dem Ort des Hegeringschießens blieb offen. Eine Sammelbestellung für Saatgut wurde nicht gewünscht. Lösungsvorschläge zur Verwendung der Hegeringkasse wurden nicht abschließend geklärt. Eine Wildannahmestelle ist in Mehren geplant jedoch die Kostenfrage ist noch nicht geklärt.

Beim Geldeinsammeln (um die Kosten für die Bläsergruppe zu begleichen) wurde genügend erzielt, so dass ein Restbetrag der Hegeringkasse zugeteilt wird.

Gez.  Ingo Vosen

Jagdgelegenheit

Kategorie: Aktuell

Jagdgelegenheiten:
(wenn keine Kontaktdaten angegeben sind - bitte beim HR-Leiter melden)

 

Suche:

 

 

Biete:

 

 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.